Virgen de la Asuncion:
Ribera del Duero DO

Die Gründung dieser in La Horra, auf 800 m ü.M. und im goldenen Dreieck der Ribera del Duero, gelegen Bodega geht auf das Jahr 1957 zurück, als sich mehrere Weinbauer zusammenschlossen. Die Bodega Virgen de la Asuncion gehört zu den Gründungsmitgliedern der DO Ribera del Duero. Insgesamt besitzt die Bodega um die 450 Ha Weinberge und verfügt über rund 60 Gärtanks und 850 Barriques. Jährlich werden durchschnittlich etwa 2'000'000 Liter Wein, mit modernster Technologie gekeltert. Aber ... dies ist kein Hinderniss eine beschränkte Anzahl Weine von höchster Qualität zu keltern.

Die Bodega ist im Besitz einiger der begehrtesten und ältesten Weinberge im goldenen Dreieck und exportierte bisher kaum eine Flasche. Nicht weil sie etwa schlechte oder mittelmässige Weine kelterten, sondern weil ihnen bisher stets alles abgekauft wurde. Manch famoses Label hat die Bodega verlassen und Bodegas mit weltweitem Ruhm holen sich von hier alljährlich einige Tonnen Trauben um damit ihre Gärtanks 'anzuimpfen'.

Nun weht ein neuer Wind! Im Herbst 2012 hat hier ein alter Freund - Jordi Alonso - das Zepter übernommen. Er ist neu für die Geschäftsführung und insbesondere für die Weine verantwortlich. Viele kennen ihn noch aus seinen Jahren in der DO Montsant, wo Jahre mit 5 Weinen über 90 Parker-Punkte keine Seltenheit waren! Ab dem Jahrgang 2012 tragen nun alle Weine der Bodega seine Handschrift.

Virgen de la Asuncion, Ribera del Duero DO, Logo

 iv ssl

FeierTage

ibervinos : franko lieferung ab 150 chf!

weinreise

Sam­mel­su­ri­um

Newsletter

Nie mehr News verpassen und
von Angeboten profitieren!